E-Commerce Warenkorb Shopsystem

Gästebuch

Ihr Eintrag:

Code:
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Ihre Homepage:
Kommentar:
Weitere Einträge
Datum:27.10.2013 14:33
Name:Toni Krieger
Homepage:
Kommentar:
Liebes Gästebuch


Wir waren gestern auf der 125 Jahre Fest Veranstaltung im Kurhaus.
Es wurde viel gesprungen getanzt und gespielt und gekämpft.
Jeder hat sicher sein Bestes gegeben um diese Veranstaltung zu einem Erfolg zu machen.
Mein „persönlicher Eindruck“ war diese Veranstaltung spiegelt den Verein wie er jetzt ist dar.
Es wurde viel über die Vergangenheit geredet ,was auch seine Berechtigung hat, und uns dankbar machen sollte.
Viel über Menschen die dem Verein Jahrzehnte lang treu verbunden sind und waren.

Wo ist die Zukunft?
Wie sieht sie aus ?
Wird der Verein jemals wieder so viele Menschen und Kinder begeistern könne wie 1991
(2300 Mitglieder).
Wo ist die Begeisterung und Freude Erfolge zu erreichen?
Warum wurde nicht erwähnt das der Gentner Fritz den Gebirgstälerlauf erfunden hat?
Warum schrieb man so wenig über Jacop und Hilde Schreiber „unsere Turneltern“?
Warum wurden nicht in der Festschrift die erfolgreichsten aufgezählt?
Zum Beispiel :Ein Herbert Franke Europameister im Berglauf
ein Josef Fäßler „Vater“ der Oberstdorfer Lauferfolge
selbst erfolgreicher Läufer und Trainer von Hornbacher Bernd
Thomas Müller(Olympiasieger)
Hans Peter Jokschat usw.
Das sind jetzt nur die Läufer , in anderen Abteilungen waren sicher auch viele erfolgreich.
Eine Zusammenfassung der erfolgreichen Sportler/innen wäre schön gewesen.
Als Motivation für die Zukunft.
Breitensport ist wirklich wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden, aber die Menschen und vor allem Kinder wollen im Sport auch Erfolgserlebnisse haben.

Viele Tatsachen die nicht in der Festschrift standen und trotzdem „meiner „Meinung nach hineingehört hätten.
Wo sind die Ideen etwas zu bewegen.
Das Leben heisst auch Veränderungen
Ohne Veränderung wir sich nichts verändern und bleibt irgendwann stehen.

Das sind alles meine persönlichen Ansichten.

Liebe Grüße
Toni Krieger
Ehemalig 6 Jahre, 2.Vorstand und 5 Jahre Organisationchef Gebirgstälerlauf.

Ps: Viel schreiben ja hier nicht ins Gästebuch letzter Eintrag 23.05.2012
also werden es auch nicht so viele lesen.
Kritik sollte immer Positiv gesehen werden da man sich nur so verbessern kann..






Datum:3.8.2013 17:40
Name:fritz jacobs
Homepage:
Kommentar:
Hallo liebe Läufer!
Als Gast seit mehreren Jahren komme ich zum Lauftreff am Dummelmos. Hiermit möchte ich mich einmal herzlich bedanken. Nächstes Jahr ist schon gebucht und dann sehe ich euch wieder.
Mfg. F.Jacobs


Datum:11.6.2013 23:40
Name:Jürgen Köster
Homepage:
Kommentar:
Nebelhornberglauf!
Letzten Samstag kam man schon ohne Probleme bis zum Probsthaus (1932 m), allerdings ab 1700 m durch einige Schneefelder. Oberhalb bis zum Gipfel ist der Weg erkennbar durch gewalzten Schnee; haben wir aber nicht mehr versucht. Sind ja noch vier Wochen Zeit, hoffentlich zeigt die Sonne noch Leistung! Jürgen


Datum:13.5.2013 15:52
Name:Inge
Homepage:
Kommentar:
Lieber TSV Oberstdorf, liebe TSA,

das Jubiläumsturnier war eines der schönsten Turniere, das wir in letzter Zeit besucht haben.
Entspannte Stimmung, gute Musik und perfekte Organisation haben Geschmack gemacht auf ein Dacapo im nächsten Jahr.
Viel Erfolg für die sportliche Entwicklung der TSA!


Datum:27.1.2013 8:13
Name:Karl Heinrich Haidlas
Homepage:http://www.allgaeuyeti.de/
Kommentar:
Hallo liebe Veranstalter des Nebelhorn-Berglaufes,

seit einigen Tagen sind auf der Hauptseite des TSV Oberstdorf bereits die ersten Veranstaltungen für 2013 mit Datum aufgeführt.

Der Nebelhornlauf steht noch ohne Datum auf der Website, und auch die Ausschreibung und Anmeldung für den Nebelhornlauf sind online noch nicht freigeschaltet.

Das macht mir Hoffnung, dass der Termin für den Nebelhornlauf noch nicht „in Beton gegossen“ ist und eventuell noch an die Bedürfnisse der Bergläufer und der Veranstalter angepasst werden könnte?

Ich hätte die dringende Bitte an die Veranstalter des Nebelhornlaufes, diesen 2013 von seinem angestammten Platz am ersten Sonntag im Juli um eine Woche vor zu verlegen auf den letzten Sonntag im Juni. Mir, und sicher auch anderen sportlich sehr ambitionierten Bergläufern, würde für den Nebelhornlauf der Sonntag der 30.06.2013 erheblich besser passen als der Sonntag der 07.07.2013.

Denn am Sonntag den 07.07.2013 findet auch der Zugspitz-Extrem-Berglauf statt, den ich 2011 und 2012 auch mitgemacht habe – zusammen mit Matl Jung aus Murnau war ich sowohl beim Nebelhornlauf als auch beim Zugspitzlauf einer von zwei Barfuß-Bergläufern.

Als „zugereister“ Wahl-Immenstädter und Wahl-Allgäuer ist es für mich Standard und „Pflicht“, jeden Nebelhornlauf bis in mein hohes Alter mit zu machen – bisher habe ich da keinen einzigen versäumt. Doch auch die extreme sportliche Herausforderung des Zugspitzlaufes reizt mich sehr, besonders auch noch barfuß im sehr grenzwertigen Kalkstein-Schotter des Wetterstein-Gebirges.

Soeben habe ich online recherchiert welche anderen Sportveranstaltungen mit einem Nebelhornlauf am 30.06.2013 konkurrieren würden. Auf der Veranstaltungs-Seite von Laufsport Saukel – http://www.laufsport-saukel.de/saukel/LaufVeranstaltungen/RegionalerLaufkalender /tabid/105/Default.aspx – steht am 30.06.2013 noch gar keine Sportveranstaltung im Großraum Allgäu drinnen. Auf der Veranstaltungs-Seite von Berglaufpur – http://www.berglaufpur.de/BerglaufTermine2007_000.htm – finde ich am 30.06.2013 folgende Bergläufe: Den Osterfelder Berglauf in Garmisch-Partenkirchen, der ist aber weit weniger anspruchsvoll als der Zugspitzlauf und von Oberstdorf räumich deutlich weiter entfernt als der Zugspitzlauf in Ehrwald. Und der Aletsch-Halbmarathon sowie der Mont-Blanc-Marathon sind von Oberstdorf doch extrem weit entfernt.

Das einzige was eine Verlegung des Nebelhornlaufes auf den 30.06.2013 noch erschweren könnte ist die Tatsache, dass der Nebelhornlauf schon als Schwäbische Berglaufmeisterschaft am 07.07.2013 in den Veranstaltungskalendern steht. Doch da will ich mal behaupten, so manche spitzen-platzierten Bergläuferinnen und Bergläufer der Schwäbischen Meisterschaft würden sicher gerne den Zugspitz-Extrem-Berglauf auch noch mitmachen?

Und „last not least“: Von Julius Jäger, dem derzeitigen Veranstalter des Nebelhornlaufes, habe ich erfahren, dass auch er gerne mal beim Zugspitz-Extrem-Berglauf mitlaufen würde. Das wäre einwandfrei möglich, wenn der Nebelhornlauf dem Zugspitzlauf ausweichen würde, nämlich auf den 30.06.2013.

Sollte es dabei bleiben, dass sowohl Zugspitzlauf als auch Nebelhornlauf am 07.07.2013 stattfinden werden, dann komme ich in einen Entscheidungskonflikt: Einerseits will ich in meinem Leben keinen einzigen Nebelhornlauf versäumen, andererseits reizt mich die Zugspitzlauf-Herausforderung sehr. Martl Jung aus Murnau würde sicher den Zugspitzlauf vorziehen, ich vermutlich den Nebelhornlauf – auf jedem der beien Bergläufe wäre dann nur einer von uns beiden als BARFUSS-Bergläufer dabei. Bei einer Auseinanderlegung von Nebehornlauf und Zugspitzlauf könnten bei beiden Veranstaltungen wir alle beide als Baruß-Bergsportler mitmachen.

Bergsportbegeisterte Grüße,

Euer Karl Heinrich Haidlas


Datum:28.12.2012 19:40
Name:Dr. Ulrich Ohl
Homepage:
Kommentar:
Herzlichen Glückwunsch zur neuen Tanzsportabteilung.
Da wir in absehbarer Zeit dauerhaft in Immenstadt wohnen werden, sind wir seit langem auf der Suche nach einer Tanzsportmöglichkeit. Außer Memmingen oder Lindau gibt es jedoch keine Möglichkeit zum Turniertraining. Hoffentlich hat die Abteilung regen Zulauf und dauerhaften Bestand


Datum:28.12.2012 18:31
Name:Dr. Ulrich Ohl
Homepage:
Kommentar:
Herzlichen Glückwunsch zur neuen Tanzsportabteilung.
Da wir in absehbarer Zeit dauerhaft in Immenstadt wohnen werden, sind wir seit langem auf der Suche nach einer Tanzsportmöglichkeit. Außer Memmingen oder Lindau gibt es jedoch keine Möglichkeit zum Turniertraining. Hoffentlich hat die Abteilung regen Zulauf und dauerhaften Bestand


Datum:23.5.2012 15:35
Name:Birgit Hesse
Homepage:
Kommentar:
Liebe Oberstdorfer, die 700 km Anreise haben sich gelohnt. Eine gut organisierte Veranstaltung, super
Stimmung und die doch anspruchsvolle Strecke machten
den HM zu einem besonderen Lauferlebnis. Nächstes
Jahr gerne wieder.....


Datum:20.1.2012 21:30
Name:Karl Heinrich Haidlas
Homepage:http://www.allgaeuyeti.de/
Kommentar:
Hallo liebe Nebelhornlauf-Veranstalter,

bitte bleibt unbedingt dabei, den Nebelhornberglauf 2012 wie weiter unten vom Webmaster angekündigt am Sonntag den 1. Juli 2012 zu veranstalten.

Denn ich möchte wenn möglich an jedem Nebelhornberglauf teilnehmen - seit 2002 auch immer barfuss. Und am Sonntag den 8. Juli 2012 ist in Ehrwald der Zugspitz-Extrem-Berglauf geplant. Auch den Zugspitzlauf habe ich 2011 barfuss durchgehalten und plane diesen bei geeigneten Wetterbedingungen ebenso für 2012 wieder mit ein.

Also nur wenn der Nebelhornauf bereits am Sonntag den 1. Juli stattfinden wird kann ich an beiden anspruchsvollen Bergläufen teilnehmen und stehe nicht vor einer schwierigen Entscheidung.

Auch andere Bergläufer wollen sicher gerne an beiden Events teilnehmen, zumal das Nebelhorn und die Zugspitze regional gar nicht so weit auseinander liegen.

Bergsportbegeisterte Grüße,

Euer Karl Heinrich Haidlas


Datum:9.1.2012 21:00
Name:Frank Hadbawnik
Homepage:
Kommentar:
Schreiben sie mich an wenn das Datum für den Nebelhornberglauf steht und die Anmeldung offen ist ?
Lg Frank Hadbawnik


Datum:5.12.2011 21:04
Name:Webmaster
Homepage:http://www.tsvoberstdorf.de
Kommentar:
Hallo,

der Nebelhornberglauf 2012 wird voraussichtlich am ersten Sonntag im Juli stattfinden.

Gruss
Franz


Datum:5.12.2011 15:21
Name:Frank Hadbawnik
Homepage:
Kommentar:
Hallo,
Wird es 2012 auch wieder einen Nebelhornlauf geben,wenn ja wann ??
lg


Datum:27.6.2011 1:24
Name:Jürgen Köster
Homepage:
Kommentar:
Mein Tip: Man kann bis ca. 1400 HM recht gut laufen,(nach der Seealpe geht es noch richtig gut 1 km ), dann wird es richtig steil "in den Latschen", dort laufen nur noch die Allerbesten; wer dort bis ca 1800 HM etws spart, kann dann doch vielleicht Einiges noch laufen und unter 1.30 Stunden einkommen. Gilt für nicht spezialisierte Läufer, die sonst so lange für einen normalen Halbmarathon brauchen!
Es wird hart,
herzlich Jürgen


Datum:15.5.2011 16:51
Name:Karl Heinrich Haidlas
Homepage:http://www.allgaeuyeti.de/
Kommentar:
Hallo Matthias,

schade dass der Nebelhornlauf-Veranstalter relativ selten die Fragen in seinem eigenen Gästebuch auch direkt dort beantwortet. Na ja, aber ein „Gästebuch“ ist ja vom Konzept her auch kein „Internet-Forum“.

Ich kann diese Frage nach der Wertung der Deutschen-Meisterschaft-Teilnehmer auch in der Ergebnisliste des Nebelhorn-Volkslaufes zwar nicht mit letzter Sicherheit beantworten, weil ich ja nicht zum veranstaltenden Verein dazu gehöre. Aber ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass Du und andere Starter der Deutschen Berglauf-Meisterschaft auch in der Ergebnisliste des vollen Nebelhorn-Volkslaufes gewertet werdet, wenn Ihr nach der ersten Ziel-Linie weiterlauft und auch noch an der Gipfelstation über das Ziel lauft. Alles andere würde ja auch wenig Sinn machen – ausser etwas Druckerschwärze und ein paar Blatt Papier bei der Ergebnisliste sparen zu können, wenn weniger Sportler gewertet würden.

Berglauf-begeisterte Grüße,

Karl Heinrich Haidlas


Datum:9.5.2011 17:20
Name:matthias
Homepage:
Kommentar:
Hallo!
Kann ich als Teilnehmer der deutschen Meisterschaften auch bis zum Gipfel durchlaufen? Werde ich dann nur für die Meisterschaft gewertet oder auch im Volkslauf?


Datum:9.5.2011 15:31
Name:Norbert Eckert
Homepage:
Kommentar:
Lieber Gerhard Söllinger,
wieder kann ich mich Herrn Haidlas nur anschliessen: Herzlichen Dank für den Entschluss, doch bis zum Gipfel zu laufen zu lassen! Großartig, Hut ab und viele Grüße, Norbert Eckert


Datum:7.5.2011 23:53
Name:Karl Heinrich Haidlas
Homepage:http://www.allgaeuyeti.de/
Kommentar:
Herzlichen Dank Herr Gerhard Soellinger,

dass Sie uns Bergläuferinnen und Bergläufern auch heuer 2011 wieder den Nebelhorn-Gipfel-Berglauf schenken. Jede andere Entscheidung wäre auch die „dümmste Erfindung seit dem schaumlosen Bier“ gewesen.

Danke an Sie und die vielen Helfer Ihres Vereins, dass Sie uns zu Liebe den organisatorischen Mehraufwand für zwei verschiedene Ziel-Linien auf sich nehmen – die kürzere Strecke für die Deutsche Meisterschaft, weil einige der Spitzensportler ja geschont werden müssen, und die lange Strecke für uns Hobby-Bergläufer, die wir keine konditionellen Probleme haben.

Sie, Herr Soellinger, haben sich zu einer sportlich sehr guten Entscheidung durchgerungen. Und ich wünsche Ihnen und uns allen jetzt, dass sich gerade zu Ihrer Verabschiedung in Ihren „Ruhestand“ ganz besonders viele Bergläuferinnen und Bergläufer für den Nebelhornlauf 2011 melden mögen.

Bedanken möchte ich mich auch herzlich beim Bergläufer und Wallberglauf-Veranstalter Helmut Reitmeir, der auf seiner Website http://www.berglaufpur.de/ sich so energisch für „Nebelhornlauf = Gipfel-Berglauf“ eingesetzt hat, und damit den Gerhard Soellinger auch zu dieser guten Entscheidung mit ermutigt hat.

Und an dieser Stelle noch eine Bitte an den TSV Oberstdorf: Auch wenn sich Herr Soellinger nach 2011 zurückziehen will – führt bitte trotzdem auch in den kommenden Jahren den Nebelhorn-Gipfel-Berglauf fort.

Bergsport-begeisterte Barfuss-Grüsse,

Euer „AllgaeuYeti“ Karl Heinrich Haidlas


Datum:5.5.2011 22:46
Name:Juergen Koester
Homepage:
Kommentar:
Bravo Gerhard Soellinger, Vereinskollegen und kritische Gästebuchschreiber gegenüber der ursprünglichen Entscheidung: Jetzt wird es doch wieder den Original Nebelhornberglauf mit allen liebgewonnenen (?) 1405 Höhenmetern geben! Wir freuen uns schon sehr und werden fleissig dafür turnen,
Jürgen & Evi vom TSV Oberstdorf


Datum:14.4.2011 8:49
Name:Sven Bogner
Homepage:
Kommentar:
da gibt es anscheinend nur eine lösung, auf die 3-4 "eliteläufer" verzichten, die sollen sich schonen, und wieder eine super veranstaltung bis zum gipfel für alle anderen hinzaubern.

lg
sven


Datum:27.3.2011 16:23
Name:Norbert Eckert
Homepage:
Kommentar:
Lieber Lauffreund Söllinger,
ich kann mich dem Kommentar von Hrn. Haidlas nur anschließen: sowas hats wohl noch nie gegeben!! Für die paar Hanseln so vielen anderen den Spaß an der Freud verderben? Ja gell: bei denen gehts ja um nix! Die laufen ja bloß so. Die "Internationalen" dagegen: da gehts um die Wurscht, um den Ernst des Leistungssports, um den eigentlichen Sport, um Ehr und mehr des deutschen Berglaufs an sich. Also, damit auch die Zuschauer diesen Unterschied ganz genau begreifen, schlag ich Ihnen vor: richten Sie doch für die gewaltigen Eliteläufer ein eigenes Ziel da ein, wo sie gerade noch glauben hinauflaufen zu können, um im nächsten Rennen nicht abzuschmieren - und lassen Sie die anderen zum Gipfel rennen. Das macht man ja auch vielfach, wenn "Kids"-Rennen angeboten werden, wenn auch aus - vielleicht - anderen Gründen. Das möcht ich wissen, wieviele der "Cracks" da mitlaufen würden, um dann den verblüfften Zuschauern erklären zu müssen, weshalb die Besten nicht bis ganz hinauf......
Mit Grüßen und Dank für die vielen bisherigen Bergläufe, die Sie über die Jahre für uns Läufer organisiert haben, Norbert Eckert